Wir wollen Salzburgs Verkehr BEWEGEN – Hier unser Katalog!

FORDERUNGSKATALOG Der Verein RSB fordert vom Land Salzburg Gründung der RSB Infrastruktur Planungs- u. Betriebsgesellschaft *1) unter gleichberechtigter Beteiligung: Land-Städte-Gemeinden Strukturierte Öffentlichkeitsarbeit zur Information der Bevölkerung. Sofortige Sicherung aller RSB Trassen in der Raumordnung. Dadurch wird für die Zukunft eine Wiederholung der Probleme wie bei der 380KV Leitung vermieden, ein gedeihliches Weiterkommen der Regionen gewährleistet. … Wir wollen Salzburgs Verkehr BEWEGEN – Hier unser Katalog! weiterlesen

Wo bleibt ein Gesamtkonzept Öffentlicher Verkehr?

Salzburg, 3.10.2018 Heute der marode O-Bus, morgen die Museumslokalbahn, übermorgen vielleicht Dieselfahrverbote? Die aktuelle Misere der O-Busse in Salzburg macht es einmal mehr deutlich: Sind es heute die vielen altgedienten und maroden Vehikel, deren Zustand sich in der zur Schau getragenen Betroffenheit der maßgeblichen Politiker von Stadt und Land äußert, morgen sind es die in … Wo bleibt ein Gesamtkonzept Öffentlicher Verkehr? weiterlesen

Macht Meter, werte Herren!

...schreibt die SN heute, am 29.09.2018 in ihrer Überschrift zu folgendem Artikel: Wir sind der Meinung, Salzburg braucht KEINE unkoordinierten, punktuellen Maßnahmen mehr! Salzburg braucht ein Gesamtverkehrskonzept! Der Verein RSB hat ein fertiges, mit Fachstudien belegtes, Konzept ausgearbeitet. Eine Unterstützung durch die Politik ist ausständig. Unterstützen Sie UNS, den Verein RSB, und verwirklichen WIR das … Macht Meter, werte Herren! weiterlesen

Vorschlag zur Bürgerbefragung

Anbei der Artikel aus den Salzburger Nachrichten vom 15.09.2018: Über ein konzeptloses Teilstück abzustimmen, lehnen wir ab. Es braucht ein Gesamtverkehrskonzept für Salzburg und die angrenzenden Regionen. Der Verein RSB hat ein solches Gesamtverkehrskonzept! Über ein Gesamtverkehrskonzept kann eine Abstimmung erfolgen, danach können Teilprojekte verwirklicht werden!

Unsere Meinung zum Artikel vom Standard vom 22.07.2018

Der Standard führt in seinem Bericht folgende Eckdaten an: https://derstandard.at/2000083863539/Lokalbahn-Pendler-fahren-am-Stau-in-Salzburg-vorbei?ref=rss Wir sind anderer Meinung! Die kolportierten Baukosten in Höhe von € 140 Mio. halten unserem Studienergebnis nach einem europäischen Baukostenvergleich nicht stand. Für die Verlängerung der Salzburger Lokalbahn bis Mirabellplatz sind jedenfalls 240 bis 250 Mio. € anzusetzen. Eine Kosten- Nutzenuntersuchung nach standardisierter Bewertung unter Einbezug … Unsere Meinung zum Artikel vom Standard vom 22.07.2018 weiterlesen